Dokumentarfotografie Förderpreise der Wüstenrot Stiftung 11 – The Voids

Susanne Hefti I Alina Schmuch I Andrzej Steinbach I Malte Wandel

14. Juli – 16. September 2018

Eröffnung und Sommerfest: 13. Juli 2018, 19 Uhr

Zur Begrüßung sprechen Barbara Hofmann-Johnson, Leitung Museum für Photographie Braunschweig sowie Dr. René Hartmann, Wüstenrot Stiftung.

Die Wüstenrot Stiftung und das Museum für Photographie zeigen vom 14. Juli bis zum 16. September 2018 die Arbeitsergebnisse der Dokumentarfotografie Förderpreise 11. Mit der Ausstellung kommen methodisch vielfältige Arbeiten einer jungen Generation von Fotograf*innen, die sich mit der politischen und sozialen Verfasstheit unserer Welt auseinandersetzten, nach Braunschweig.

Die Multimediainstallationen, Filmprojekte und Portraitserien von Susanne Hefti, Alina Schmuch und ihrer Projektpartnerin Franca Scholz, Andrzej Steinbach und Malte Wandel beschäftigen sich mit drängenden Fragen unserer Zeit. Im Fokus stehen Geschichte und Gegenwart der Migrationsbewegungen und politische Bruchlinien des 20. Jahrhunderts, die wir mit Blick auf Europas Städte und mit der Frage, was eine Person ist, lesen können.

Der Dokumentarfotografie Förderpreis der Wüstenrot Stiftung ist der bedeutendste Nachwuchspreis für Dokumentarfotografie in Deutschland. Er richtet sich an Fotografinnen und Fotografen, die sich mit Themen der realen Lebenswelt beschäftigen und mit zeitgenössischen Mitteln die Definition des Abbildungscharakters der Fotografie reflektieren.

Samstag, 14.07.2018, 15 Uhr: Künstlergespräch in der Ausstellung mit Stefanie Unternährer (Kuratorin der Wüstenrot Stiftung für die Dokumentarfotografie Förderpreise 11) und den Beteiligten