Alwin Lay. Prego

20.03. – 24.05.2021

Alwin Lay, The Rise, 2020, C-Print © Alwin Lay und VG Bild-Kunst, Bonn 2021

 

Rückblickend auf Arbeiten der vergangenen Jahre und mit Werken, die eigens für die Austellung realisiert werden, zeigt das Museum für Photographie im Frühjahr 2021 die erste Museums-Einzelausstellung von Alwin Lay (*1984 in Lukosch/Rumänien, lebt in Köln). 

In seinen reduziert wirkenden Inszenierungen von Objekten, die zum Ausgangspunkt für seine fotografischen und filmischen Arbeiten werden und in skulpturalen bis hin zu installativen Anordnungen räumlich übersetzt erscheinen, führt Lay unsere Wahrnehmungsgewohnheiten ad absurdum, hinterfragt Kausalitäten und proportionale Beziehungen von Objekten im Raum. 

Mit illusionistischen Mitteln regt er zu einer Neubetrachtung der Dinge und Zusammenhänge an und irritiert unsere Erwartungshaltung an ein fotografisches Abbild.

Kuratorin: Barbara Hofmann-Johnson in Kooperation mit dem Künstler


Looking back on works from the past few years and with works that have been created especially for the exhibition, the Museum für Photographie is showing the first museum solo exhibition by Alwin Lay (*1984 in Lukosch / Romania, lives in Cologne) in spring 2021.

In his reduced-looking staging of objects, which become the starting point for his photographic and filmic works and appear spatially translated from sculptural up to installation arrangements, Lay takes our perceptual habits ad absurdum, questions causalities and proportional relationships of objects in space.

With illusionistic means he stimulates a new consideration of things and connections and irritates our expectations of a photographic image.

Curator: Barbara Hofmann-Johnson in cooperation with the artist